12.10.2017
Carmen

Krise als Chance

Ich erzähle meinen Schülern immer, wenn es bei ihnen kriselt, dass es von uns selbst abhängt, wie wir durch eine Krise gehen. Vielleicht haben Sie mich ja schon ein bisschen kennengelernt, wenn Sie öfter auf diese Seite schauen. Ich bin wirklich gut in Ratschlägen für andere, bei mir selbst bin ich oft rat- und hilflos.

Das letzte Jahr war ja nun nicht so gut für mich und mit dem 1. Januar 2017 dachte ich: jetzt geht es aufwärts! Tja, dem war nicht so.

Mein allerbester Freund bekam die Diagnose Lungenkrebs und nach einem halben Jahr ist er dann gestorben. Seine Beerdigung war an meinem fünfzigsten Geburtstag. Es tat unendlich weh und gleichzeitig war es das schönste Geschenk. Wir waren zusammen!

Panorama Holzsteg Nordsee

Ich sagte mir:
Antonia, es ist okay, wenn es weh tut. Es ist okay, wenn es dir nicht gut geht. Es ist okay, wenn du dich verlassen fühlst. (Immerhin habe ich binnen einen Jahres einen Großteil meiner Freunde verloren). Und das Ganze in den Wechseljahren. Du kannst dich jetzt zurückziehen und leiden. (Habe ich immer so gemacht) Oder du kannst das Ganze als Chance sehen.

Was willst du noch von deinem Leben?
Worauf hast du Lust?
Mit wem möchtest du Zeit verbringen?
Wer und was ist dir wichtig?

Das geht alles nicht so schnell, wie ich es mir wünsche, aber es geht aufwärts. Ich spüre meine Kraft schon wieder. Meine Freundin erzählte mir davon, wie schwierig es gerade bei ihr zu Hause ist, da die Kinder aus dem Haus sind und sie und ihr Mann jetzt als Paar wieder Inhalte zu finden gezwungen sind. Ist das nicht ähnlich? Ich habe keine Kinder, bei mir waren es die Freunde.

Ich glaube, dass die Wechseljahre wichtig sind, auch wenn sie für mich bis jetzt relativ besch… gelaufen sind. Ich fange an, mich selbst zu “entwickeln” und aus mir zu “erwachsen”. Das geht nicht ohne Schmerzen und Verletzungen. Aber wichtig ist doch, wie wir damit umgehen und was am Ende rauskommt.

Wie sagt man doch so schön:
Hinten sch… die Ente.

Also – glauben Sie an sich und die Chance, die uns jede Krise schenkt.

Ihre
Antonia