19.09.2014
Beater

Der Aldi-Charmeur

Da streife ich doch neulich mit meinem achtjährigen Rocker durch die Gänge unseres nahegelegenen Aldi Marktes. Nur noch schnell die leckeren Joghurts in den Korb werfen, zack zack, nichts ahnend, da tritt ER wie  Phönix aus der Asche vor mich hin.  Mit einem strahlenden, auffordernden Lächeln grinst er mich an und fragt, ob er mich was fragen dürfe! Einen kurzen Moment stand die Zeit still!

Was einem beim Einkaufen so alles passieren kann...

Was einem beim Einkaufen so alles passieren kann…

Ähm ja…äh, klar, sagte ich!

Und dann perlte und sprudelte es aus ihm heraus wie Kohlensäure aus einem Jungbrunnen. Er käme ja gerade aus der Reha, hätte einen Saunagang und eine wohltuende Massage hinter sich und überhaupt fühle er sich gerade so wohl und und und…

Sein schulterlanges,  grau meliertes Haar konzertierte lebhaft um seinen Kopf herum.  Er sagte, er hätte  mich hier gesehen und die Chance ergriffen, mich anzusprechen, da er ja  keinen Ehering an meinem Finger bemerkt hätte. Er würde immer als erstes auf die Hände schauen, um sicher zu sein, dass er es nicht mit einer verheirateten Frau zu tun hätte.  Und nun würde er sich gerne mit mir zum Tee verabreden!

Hat der Mann Mut! Und die Art, wie er mich angesprochen hat! So offen, freundlich und geradezu fröhlich. Das hat mich glatt umgehauen. Ich fühlte mich geschmeichelt und fand die Situation absurd und gleichzeitig total süß. Erst mal den Mut zu haben, bei einem atmosphärischen Null-Klima wie bei Aldi überhaupt auf die Idee zu kommen,  eine Frau anzusprechen. Respekt!! Allein schon bei dem Licht sieht man ja aus wie im Keller gebaut und ich bin nicht mehr Zwanzig, was ja schon mal klar ist!! Das ist ähnlich gruselig, wie bei H&M.

Wie sieht es denn überhaupt aus mit der Flirterei in den Wechseljahren?
Ich nehme eigentlich keinen Unterschied wahr, ob Frauen nun verheiratet oder in wilder Ehe lebend bzw. ohne Mann sind, um mich herum wird immer noch geflirtet. Mit dem großen Unterschied, dass die Gelegenheiten nicht mehr so vielfältig sind wie in jüngeren Jahren, als ich z.B. noch kinderlos und voller Freiheit durch mein Leben tobte. Allerdings habe ich den Eindruck, dass wir Frauen auch offensiver mit der Flirterei umgehen. Und wenn es nur für einen kurzen Moment ist. So wie  mit meinem Aldi- Flirt!!

Tja, da stand er nun, mein Aldi-Charmeur, mit seinen hoffnungsvoll dreinblickenden Augen. Es tat mir fast Leid, ihm meine in wilder Ehe lebende Beziehung zu offenbaren. Der kleine Rocker stand ja nun auch nicht gerade unauffällig neben mir. Aber selbst der Kleine war für den Moment sprachlos, und blickte nur von einem zum anderen, um dann zu fragen: „Mama, was möchte der Mann von Dir?“ Mit mir flirten, was sonst!

Ich habe meinen Aldi-Charmeur ermutigt, Frauen unbedingt auf diese fröhliche und charmante Weise weiterhin anzusprechen. Irgendwann würde er sicher eine passende Frau finden. Nur nicht aufgeben!! Er war sehr dankbar, ich geschmeichelt und wir gingen freudig jeder seinen Gang entlang durch den wundersamen Super-duper Aldi-Flirt-Markt, jeder mit einem Lächeln im Gesicht.

Meine Damen, lasst es flirren und flirtet mal wieder tüchtig, denn die Hormone werden Tango tanzen und das fühlt sich einfach unwiderstehlich an. Auch mit Mann an der Seite! Es ist ja nur ein Flirt, nicht wahr?

Lasst es Euch gut gehen.
Liebe Grüße von Beate